Magnesium verhindert Panikattacken und steigert die Produktion von Serotonin

Magnesium ist ein Mineralstoff der essentiell ist, also dem Körper zugeführt werden muss, da er es nicht selbst herstellen kann. Ohne Magnesium geht bei uns gar nichts. Wir gehen jetzt näher auf die wichtigsten Eigenschaften von Magnesium ein, um euch einen Überblick zur Wichtigkeit zu verschaffen. Magnesium verhindert Panikattacken und steigert die Produktion von Serotonin unserem Glückshormon. Die Erregungsleitung eurer Nervenzellen und Muskelzellen werden durch Magnesium reguliert und sorgen somit für einen besseren Ausgleich auf Stressoren und ist wichtig für eine optimale Hirnfunktion. Konzentration, Gedächtnisleistung, Lernfähigkeit werden durch Magnesium geboostet. Wusstest Du, das Burnout Symptome, mit den Symptomen von Magnesiummangel gleichzusetzen sind? Hattest Du schon mal Muskelkrämpfe, Verspannungen, Ticks, Nervosität oder Unruhe, auch das kann auf einen Magnesiummangel zurückzuführen sein. Wenn Du Sportler bist und während einer Einheit mal einen oder gar mehrere Krämpfe hattest, warst Du bestimmt froh über das Magnesium, (genau wie jede Zelle und Muskelfaser sich über das essentielle Mineral freut) das Du dir hoffentlich schnellstens zugeführt hast! Deshalb solltest Du nach dem Sport immer gut mit Magnesium versorgt sein. Sideeffect von Magnesium ist außerdem, dass Fett und Kohlenhydratstoffwechsel nur dann optimal funktionieren, wenn ihr Magnesium zuführt.

165 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen